TU BRAUNSCHWEIG
| Carl Friedrich Gauß Faculty | Department of Computer Science
Informatikzentrum

Seminar Connected and Mobile Systems (Bachelor)

SemesterWinter 2019/2020 [ Other terms: · Sommer 19 · Winter 18/19 · Sommer 18 · Winter 17/18 · Sommer 17 · Winter 16/17 · Sommer 16 · Winter 15/16 · Sommer 15 · Winter 14/15 · Sommer 14 · Winter 13/14 · Sommer 13 · Winter 12/13 · Sommer 12 · Winter 11/12 · Sommer 11 · Winter 10/11 · Sommer 10 · Winter 09/10 · Sommer 09 · Winter 08/09 · Sommer 08 · Winter 07/08 ]
Module #INF-STD-18, ET-STD-05
Event #INF-KM-024
ProgrammesBachelor Elektrotechnik, Bachelor Informatik, Bachelor Informations-Systemtechnik, Bachelor Wirtschaftsinformatik
IBR Group(s)CM (Prof. Wolf)
TypeSeminar
Lecturer
PhotoProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Institutsleiter
wolf[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913288
Room 138
Assistant
PhotoYannic Schröder
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
schroeder[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913249
Room 134
Credits5
Hours0+2
Certificates Schriftliche Ausarbeitung und erfolgreicher Seminarvortrag. Die Note wird abhängig von der aktiven Teilnahme am Seminar sowie der Qualität des Vortrages und der Ausarbeitung bestimmt.
Content

Overview

In this seminar recent scientific publications and implementation efforts in the area of Connected and Mobile Systems should be summarized and presented.

Einzelthemen

NrThemaBetreuer
B1Next Generation V2X: IEEE 802.11bdAlexander Willecke

B2Challenges for wireless networks in the industrial contextDr. Felix Büsching

Many wireless networks are used in private and non-critical context. Regarding the industrial context, new or different challenges must be faced. What are these challenges and how could they possibly be handled? Pick some examples of wireless communication in the industrial context, name and describe the challenges and show how these challenges are (or can be) addressed.

B3Hardware Tronjans in Mobile SystemsThiemo Clausen

Almost everybody utilizes mobile computing devices. We willingly trade personal data for convenient digital services.

"Not me! I only use duckduckgo and have a g-free custom ROM installed!"

But are there other means to influence our digital infrastructure or gather data? In 2007, the israeli military supposedly disabled a syrian radar system utilizing a killswitch, integrated in the systems microprocessors. In 2015, spy-chips were found in Amazon cloud servers.

In light of the recent accusations against Huawei, it is time to take a dive into the realm of hardware trojans. Write an overview of possible attacks and known countermeasures. Here are some papers to get you started:

B4Transmission power control in wireless sensor networksJan Schlichter

Wireless sensor networks (WSNs) can be used in various scenarios like smart farming or Industry 4.0. The similarity between most WSNs is that the sensor nodes are subject to significant energy constraints.

There are multiple approaches to increase the lifetime of the sensor nodes by either harvesting energy from the environment or minimizing the energy consumption as far as possible. The most energy-consuming part of a typical duty cycle is the communication with other nodes. To minimize the energy consumption during communication different power control techniques have been proposed. What are the general concepts of those techniques? Give an overview about transmission power control techniques and describe one or two in detail.

B5Time Synchronization in Sensor NetworksThiemo Clausen

A temporal alignment between network nodes is essential for many algorithms and network protocols. Write an overview of different synchronization mechanisms/strategies and highlight key differences. Start with the classic RFC 5905 (NTP) and move on to more WSN specific protocols.

Here are some papers to get you started:

B6TBAKeno Garlichs

TBA

B7TBARobert Hartung

TBA

B8State of the art: Technologies for Intra-Vehicular Wireless Sensor NetworksSven Pullwitt

With the increasing amount of functionalities in modern vehicles a considerable amount of wires are needed to connect systems and sensors. Wireless technologies with ever increasing performance in throughput, latency and reliability offer great opposites, as wired connections could be replaced to reduce the weight and complexity of the cable harness in vehicles. The task for the seminar is to describe and compare existing approaches and outline the state of the art in wireless Intra-Vehicular Networks with a focus on the technologies used and their performance.

B9TBAYannic Schröder

TBA

B10TBARobert Hartung

The zenoh protocol

Ablauf

Auch in diesem Semester wird es wieder eine gegenseitige Begutachtung der Ausarbeitungen durch die Teilnehmer des Seminars geben. Das bedeutet, dass jeder Teilnehmer nach der Abgabe der finalen Version seiner Ausarbeitung zwei Ausarbeitungen anderer Teilnehmer erhält, zu denen er ein kleines Gutachten (Review) schreiben muss. Dieses Review soll sowohl positive als auch negative Kritik enthalten und dazu beitragen, dass die Ausarbeitung weiter verbessert wird. Für den Review-Prozess und die Abgaben der eigenen Arbeit wird ein entsprechendes Konferenzsystem verwendet.

Hinweise

Die Ausarbeitung ist als PDF abzuliefern. Der Umfang der Ausarbeitung muss dabei 12 bis 15 Seiten umfassen, für den Vortrag selbst sind minimal 18, maximal 22 min. angesetzt. Jeder Teilnehmer des Seminars erhält Basisliteratur zu seinem jeweiligen Thema. Darüber hinaus sollte jeder Teilnehmer zusätzlich eine selbständig Recherche, z.B. im Internet durchführen. Die Betreuer stehen hierbei jederzeit gerne hilfreich zur Seite.

Aufgrund entsprechender Erfahrungen soll auch noch auf die Selbstverständlichkeit hingewiesen werden, dass die Ausarbeitung in eigenen Worten erfolgen muss und das durch den elektronischen Bezug von Literatur verleitete CopyPaste von Textpassagen ein Vergehen gegen die Prüfungsordnung darstellt.

Vorlagen und Hilfestellungen für LaTeX sind auf der Seite "IBR-CM-Vorlagen" zu finden. Die Verwendung von LaTeX ist verpflichtend.
Ein Beispiel einer Ausarbeitung im PDF-Format: Beispiel-Ausarbeitung

Dokumente

Chapter
Schedule
[ Subscribe Calendar | Download Calendar ]
DateDescription
21.10.2019, 16:00 UhrTreffen zur Vergabe der Einzelthemen (IZ Raum 105)
18.11.2019, 23:59 UhrAbgabe einer ersten Gliederung (beim Betreuer)
16.12.2019, 23:59 UhrAbgabe der ersten vollständigen Ausarbeitung (beim Betreuer)
06.01.2020, 23:59 UhrAbgabe der vollst. Ausarbeitung (im Konferenzsystem)
13.01.2020, 23:59 UhrAbgabe der Reviews durch die Teilnehmer (im Konferenzsystem)
27.01.2020, 23:59 UhrAbgabe der finalen Ausarbeitung (im Konferenzsystem)
03.02.2020, 23:59 UhrAbgabe einer ersten Version der Folien (beim Betreuer)
06.02.2020, 12:00 UhrAbgabe der finalen Folien (per Mail bei Yannic Schröder)
07.02.2020, 09:00 UhrBlockveranstaltung (IZ Raum 105)
References

Im World-Wide-Web gibt es verschiedene Hinweise zur Gestaltung von Seminarvorträgen. Als besonders beachtenswert gilt:

Für die Literaturrecherche könnten diese Links hilfreich sein:


last changed 2019-08-01, 09:30 by Yannic Schröder
printemailtop