TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Ein Java-basiertes Peer-To-Peer System

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
Betreuer<>
Professor<>
IBR GruppeVS (Prof. Fischer)
ArtStudienarbeit
Statusabgeschlossen
BeginnFebruar 2001

Neben den zentralisierten Client/Server Strukturen im Internet gewinnen für einige Anwendungen Peer-To-Peer Beziehungen an Bedeutung, um dynamischen Veränderungen von Diensten und Inhalten besser gerecht zu werden und um Systeme, die bislang nur in der Rolle des Client agierten, auch Dienste und Ressourcen anbieten zu lassen.

Diese Studienarbeit hat den Entwurf und die Implementierung eines Java-basierten Peer-To-Peer Systems zum Ziel. Hierbei sollen nicht nur Daten sondern auch ausführbarer Code kommuniziert werden. Dies kann sowohl sender-initiiert der Nutzung angebotener CPU-Ressourcen und Dienste dienen, als auch empfänger-initiiert der Installation oder dem Update von genutzten Software-Komponenten. Dabei sind insbesondere die Authentizität übermittelter Objekte und Sicherheit des Hostsystems durch ein Sandbox-Prinzip zu berücksichtigen. Weitere gewüschte Aspekte sind die anonymisierte Kommunikation und die fehlertolerante aber effiziente Nutzung des Netzes und der entfernten Ressourcen.

Diese Studienarbeit ist auf Initiative der Studenten Dominique André Gunia und Timo Stülten entstandenen. Timo Stülten arbeitet in einer parallel laufenden Studienarbeit an einem Konzept zur verteilten Replikation von Objekten und darauf basierenden Beispiel-Applikationen.


aktualisiert am 27.06.2003, 10:37 von Frank Steinberg
printemailtop