TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Management von virtuellen Rechnern mit Hilfe von Web-Services

bildbildbild Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Management von virtuellen Rechnern mit Hilfe von Web-Services. Das Managementsystem soll es möglich machen, einen virtuellen Rechner mit bestimmten Parameter anzulegen und zu konfigurieren. Des Weitern soll das Managementsystem die Gastsysteme ermöglichen, sich in das Managementsystem einbinden zu lassen.

Ein virtueller Rechner ist eine Kopie eines realen Rechners. Eine echte Maschine wird enweder komplett nachbildet und hier spricht man von vollständigen Virtualisierung oder zum Teil nachbildet und dann heißt das Para-Virtualisierung.

Die virtuellen Maschinen können produktiv für viele Zwecke eingesetzt werden. Hier folgen einige Anwendungsmöglichkeiten:

  • Workload-Isolierung
  • Workload-Konsolidierung
  • Workload-Migration
  • Lehre und Forschung
  • Entwicklung

Die Herausforderung bei den virtuellen Maschinen ist deren Management. Hier ist viel Handarbeit gefragt. Ein Managementsystem soll diese Handarbeit ersetzten, damit die Potentiale der virtuellen Maschinen ausgeschöpft werden können.

In der Netzwerk-Management-Community erfreuen sich Web-Services immer größerer Beliebtheit. Zum einen wird in der IETF gerade das NETCONF-Protokoll standardisiert,das auch im Zusammenhang mit Web-Services verwendet werden kann. Des Weiteren existiert eine OASIS-Spezifikation mit dem Namen "Web Service Distributed Management (WSDM)".

Die Diplomarbeit beschäftigt sich zunächst mit den verschiedenen Virtualisierungstechniken. Anschlißend wird ein auf Webservices basierendes Managementsystem entwickelt und implementiert.

Links:

1.Xen

2.User Mode Linux

3.Netconf

4.Oasis

5.VMWare



aktualisiert am 10.08.2006, 20:22 von Ahmed Kullab
printemailtop