TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Tipps+Tricks zu (La)TeX

Autor Dr. Sebastian Schildt
Schlüsselworte latex tex hints

Hier sollen einige Tipps und Tricks zu LaTeX aufgelistet werden.

Einführende Doku:

Werkzeuge:

Vorlagen

Editoren:

Grundsätzlich ist jeder beliebige Texteditor geeignet. Allerdings bieten einige Editoren zusätzliche Hilfen zur Erstellung von (La)TeX-Dokumenten.

  • LyX: Wysiwig-Editor für Linux (Windows-Port verfügbar), kann auch eigene Dokumentklassen einbinden.
  • WinEdt: kostenpflichtiger komfortabler Wysiwig-Editor für Windows.
  • GNU Emacs bzw. XEmacs: mächtiger Editor, für die meisten Plattformen erhältlich. Die AUCTeX bzw. RefTeX Packages bieten shortcuts für die wichtigsten TeX-Befehle bzw. helfen beim Referenzieren von Abschnitten oder Literaturhinweisen, auch über mehrere Dokumente verteilt. Durch farbige Darstellung bzw. verschiedene Größen, Kursivschrift wird das Dokument übersichtlicher, was mögliche Fehler zu vermeiden hilft.

Weitere Links

Tipps zu speziellen Themen

Bilder

Bilder in Latex direkt zeichnen bzw. per psfig ist eher was für *richtige* Gurus .. Oli? Stattdessen kann man ein Zeichenprogramm, sei es nun inkscape oder OpenOffice oder PowerPoint oder ... benutzen. Hierzu könnten an anderer Stelle auch Tipps stehen . Wie können solche Bilder eines externen Programms nun in LaTeX-Dokumente eingebunden werden?

Zunächst sollte man die Bilder in ein erkennbares Format exportieren, hier bieten sich eps, pdf oder png an. Für pdflatex braucht man pdf oder png. Erfahrungen mit sonstigen Formaten? Nun muss man in LaTeX das Paket graphicx (für pdflatex mit Option pdftex) einbinden, evtl. auch noch subfigure oder was man sonst mit den Bildern so anzustellen gedenkt. Dann definiert man sich eine figure-Umgebung mit caption, label und evtl. centering und benutzt folgenden Befehl:

\includegraphics*{dateiname_mit_relativem_pfad_ohne_endung}

Die Endung wegzulassen ist ganz geschickt, wenn man z.B. zwischen plain old latex und pdflatex wechseln möchte, dann braucht man nämlich den Text nicht zu ändern. Optionen von includegraphics wie Drehwinkel lassen sich auch benutzen, siehe am besten die Doku des Packages.

Zur Skalierung von Bildern gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, z.B. Skalierung in Relation zur Textbreite, das ist ein einfaches Maß, welches in den meisten Fällen gute Ergebnisse liefert (bei mehreren Spalten statt der Textbreite die Spaltenbreite wählen (columnwidth). Entweder man benutzt die Width-Option des includegraphics-Befehl oder resizebox. resizebox{x}{y}{box} skaliert box auf Breite x und Höhe y. Ist ein Parameter !, so wird das Seitenverhältnis beibehalten.

 \resizebox{skalierungsfaktor\textwidth}{!}{\includegraphics*{dateiname}}

Wem das alles zu viel Schreibarbeit ist, der definiert sich ein Makro:

\newcommand{\myfigscaled}[5]{%
\begin{figure}[#1]%
\centerline{\resizebox{#2\textwidth}{!}{\includegraphics*{#3}}%
}%
\caption{#4}\label{#5}%
\end{figure}% 
}

(funktioniert nicht mit Labelerkennung, falls ihr reftex benutzt)

Bei xfig-Bildern kann man auch kombinierte xfig/latex-Bilder einbinden, die dann bei Textboxen LaTeX-Code einschließen. Dies dürfte für Bilder mit Formeln besser aussehen, habe ich aber noch nicht probiert.

Tabellen

Ein Beispiel mit dem Paket colortbl. Relativ einfach gestrickt, kann aber natürlich auch angepasst werden. Zunächst ein paar Definitionen, die vor dem Beginn des Dokumentes stehen können:

\tabcolsep1mm
\arrayrulecolor[gray]{1.0}
\newcolumntype{F}{>{\columncolor[gray]{0.95}[0.5\tabcolsep]\scriptsize}c}
\newcolumntype{K}[1]{>{\centering\arraybackslash\columncolor[gray]{0.8}[0.5\tabcolsep]\scriptsize}p{#1}}
\newcolumntype{L}[1]{>{\centering\arraybackslash\columncolor[gray]{0.9}[0.5\tabcolsep]\scriptsize}p{#1}}

Die eigentliche Tabelle im Text kann dann so aussehen:

\begin{table}[htbp]
\centering
\begin{tabular}[t]{FK{0.2\textwidth}L{0.2\textwidth}K{0.2\textwidth}}
    Ort & Montag  & Dienstag & Mittwoch \\
    Braunschweig & Regen & Hagel & Schnee \\
    München & Föhn & Gewitter & Sonne \\
    Hamburch & Frost & Sturmflut &  keine Daten vorhanden \\
  \end{tabular}
  \caption{Wetterdaten}
  \label{tab:weather}
\end{table}

Spezielle Symbole/Sonderzeichen

Bisweilen ist es etwas schwierig, sich die LaTex Kommandos für die etwas obskureren Zeichen oder griechischen Buchstaben (speziell im MathMode) zu merken.

Hier hilft folgende Website: Detexify - LaTeX symbol classifier

Einfach das gewünschte Symbol grob skizzieren und Detexify gibt die LaTex Kommandos geeigneter Kandidaten aus.


aktualisiert am 10.04.2014, 17:37 von Dr. Sebastian Schildt
printemailtop