TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Faculty | Computer Science
Informatikzentrum

Named Data Network Routing for IBR-DTN

Student(anonymous, Login required)
SupervisorDr. Sebastian Schildt
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projectloccom
IBR GroupCM (Prof. Wolf)
TypeMaster Thesis
Statusfinished
Start

Motivation

Routing Verfahren fuer Bundle Protokoll basierte Netzwerke sind meist auf lokale Netze ausgelegt. Die meisten Protokolle basieren letztendlich auf "intelligenten" Flooding Verfahren: Es steckt relativ viel Aufwand in Auswahl der besten Bundle und Nachbarn, aber im Endeffekt werden sehr viele Replikate erzeugt. Diese Routingverfahren sind nicht ideal wenn das Bundle Protokoll in grossen Netzen, wie z.B. dem Internet eingesetzt wird.

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit soll der Routing Mechanismus des Named Data Networking (NDN) Projektes analysiert und fuer IBR-DTN angepasst und implementiert werden. Es handelt sich bei NDN um einen Anasatz aus dem Umfeld des Future Internet/Next Generation Internet, welches zum Ziel hat ein Routingprotokoll fuer ein Content zentrisches Netzwerk zu entwicklen, wobei als Adressierung weiterhin URIs verwendet werden. Dies scheint gut mit der Idee von DTN EIDs zusammenpassen, die Identifier fuer Knoten, Dienste, Gruppen oder anderes sein koennen. In der Arbeit ist

  • Das NDN Routing Verfahren zu anlysieren und beschreiben
  • Die Eignung des NDN Ansatzes fuer DTN Netzwerke zu diskutieren und ggf. Anpassungen vorzuschlagen
  • Der entwickelte Ansatz in IBR-DTN als Rutingmodul zu implementieren.
Solide/brauchbare C++ Kenntnisse sind nötig um die Erweiterung fuer IBR-DTN realsieren zu koennen.

Links


last changed 2014-03-04, 14:10 by Dr. Sebastian Schildt
printemailtop