TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Implementation von Dienstgütemechanismen in einem Linux WLAN Treiber

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Oliver Wellnitz
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektgames
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtStudienarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn10. Januar 2006

Der Einsatz von Spielen in mobilen Ad-Hoc Netzen erfordet besondere Netzeigenschaften wie bspw. eine durchgehend geringe Übertragungsverzögerung die klassische Funknetze nicht bieten können. Aus diesem Grund werden neue Verfahren zur besseren Unterstützung von mobilen Ad-Hoc Netzen im Allgemeinen und Dienstgüte im Besonderen erforscht. Die Evaluation dieser Verfahren findet zumeist in Simulatoren statt. Zur Überprüfung dieser Ergebnisse ist allerdings eine Implementation auf realer Hardware wünschenswert.

In dieser Studienarbeit sollen zunächst die Fähigkeiten verschiedener aktueller Funknetzkarten nach dem IEEE 802.11 Standard untersucht werden. Dabei ist neben der eigentlichen Fähigkeiten der Hardware ein besonderes Augenmerk auf die Möglichkeiten des jeweiligen Treibers unter dem Betriebssystem Linux zu betrachten. Der Vergleich soll sich dabei hauptsächlich auf Dienstgütemechanismen wie bspw. IEEE 802.1e, Wi-Fi(TM) Multimedia (WMM) oder vorhandene proprietäre Ansätze fokusieren. Anschliessend sollen Dienstgütemechanismen in einem Linux WLAN Treiber unter der Verwendung existierender Ansätze zur unterschiedlichen Behandlung von IP Datenverkehr implementiert werden. Abschliessend soll der entwickelte Ansatz in Bezug auf die Verbesserung von Dienstgüteparametern und den Einfluß auf die Fairness in einem mobilen Ad-Hoc Netzwerk praktisch evaluiert werden.


aktualisiert am 02.10.2007, 10:26 von Dr. Oliver Wellnitz
printemailtop