TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Bestimmung und Plazierung von Spieleservern in mobilen Ad-Hoc Netzen

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Oliver Wellnitz
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektgames
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtDiplomarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn01.03.2005

Computerspiele sind beliebt und weit verbreitet. Dies gilt insbesondere für Mehrbenutzerspiele, bei denen mehrere Spieler miteinander interagieren können. Will man diese Spiele nun vom Internet auf mobile Ad-Hoc Netze übertragen, treten Probleme auf, die so im klassischen Internet nicht vorhanden sind.

Mehrbenutzerspiele bauen üblicherweise auf einer Client-Server Architektur auf. Aufgrund der Mobilität der Spieler ist jedoch diese Architektur mit nur einem zentralen Server für Funknetze nicht geeignet, da nicht sichergestellt werden kann, dass dieser Server jederzeit erreichbar ist. Bei mehreren Servern besteht die Fragestellung nach der richtigen Anzahl von Servern und deren Plazierung im Netzwerk.

In dieser Diplomarbeit sollen zunächst existierende Lösungsansätze für dieses Problem beispielsweise aus den Bereichen der Graphentheorie oder mathematischen Optimierung herausgesucht werden. Anschließend ist ein Modell zu entwerfen, dass ein Ad-Hoc Netz und die Fähigkeiten der einzelnen mobilen Geräte modelliert. Unter Zuhilfenahme der vorher erarbeiteten Lösungsansätze ist dann ein verteilter Algorithmus zu entwickelen, der aus einer Gruppe von mobilen Geräten eine geeignete Menge Server auswählt. Danach soll dieser Algorithmus so erweitert werden, dass er auf die Bewegung der mobilen Geräte reagiert und die Serveranzahl bzw. -position an die neue Situation anpasst. Im praktischen Teil der Arbeit soll der Algorithmus implementiert und in verschiedenen Testszenarien evaluiert werden.


aktualisiert am 01.09.2005, 12:59 von Dr. Oliver Wellnitz
printemailtop