TU BRAUNSCHWEIG
| Carl Friedrich Gauß Faculty | Department of Computer Science
Informatikzentrum

SMIng - Eine neue Sprache zur Definition von Management-Informationen

Student(anonymous, Login required)
SupervisorDr. Jürgen Schönwälder
Professor<>
IBR GroupVS (Prof. Fischer)
TypeDiploma Thesis
Statusfinished
StartAugust 1998

Im Internet wurde zusammen mit dem Simple Network Management Protocol (SNMP) eine Sprache zur Beschreibung von Management-Informationen entwickelt und standardisiert. Die erste Version dieser als Structure of Management Information (SMI) bezeichneten Definitionssprache ist in und festgelegt. Mit dem großen Erfolg von SNMP wurden auch sehr schnell Mängel an dieser Definitionssprache deutlich, und es wurde eine zweite Version (SMIv2) erarbeitet und standardisiert. Die zweite Version ist in , und beschrieben.

Die SMIv2 wird derzeit für alle MIB Spezifikationen innerhalb der Internet Engineering Task Force (IETF) verwendet. Allerdings besitzt die SMIv2 etliche Probleme:

  • Die Definition von SMIv2 ist an mehreren Stellen unvollständig oder mehrdeutig.
  • Die Benutzung von ASN.1 zur Definition von SMIv2 verursacht etliche Probleme in der Gestaltung der SMIv2 und in der Implementation von SMIv2 Parsern (z.B. unnötige Vorwärtsreferenzen, redundante Definitionen).
  • Die lexikalische Analyse von SMIv2 ist schwierig effizient zu realisieren, weshalb die meisten Management-Werkzeuge SMIv2 Definitionen in ein internes Datenformat übersetzen, das effizienter gelesen werden kann.
  • Die syntaktischen Regeln der SMIv2 sind nicht in sich geschlossenen Dokumenten verfügbar, so daß es aufwendig ist, die Sprache zu erlernen und Werkzeuge für diese Sprache zu erstellen.

Ziel dieser Diplomarbeit ist die Erarbeitung einer alternativen Definitionssprache für Management-Informationen (SMIng), die in sich geschlossen, einfach und effizient zu Parsen und kompatibel zur SMIv2 ist. Im Idealfall entstehen in der Diplomarbeit zwei Übersetzer (SMIv2 -> SMIng und SMIng -> SMIv2), die die Eigenschaften der vorgeschlagenen Definitionssprache SMIng praktisch demonstrieren helfen. Die Definition von SMIng wird in enger Zusammenarbeit mit dem Betreuer erfolgen. (Erste Sprachentwürfe sind bereits vorhanden.)

  1. J. Case, K. McCloghrie, M. Rose and S. Waldbusser: Structure of Management Information for Version 2 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv2), SNMP Research, Cisco Systems, Dover Beach Consulting, International Network Services, RFC 1902, January 1996 (RFC1902, BibTeX)
  2. J. Case, K. McCloghrie, M. Rose and S. Waldbusser: Textual Conventions for Version 2 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv2), SNMP Research, Cisco Systems, Dover Beach Consulting, International Network Services, RFC 1903, January 1996 (RFC1903, BibTeX)
  3. J. Case, K. McCloghrie, M. Rose and S. Waldbusser: Conformance Statements for Version 2 of the Simple Network Management Protocol (SNMPv2), SNMP Research, Cisco Systems, Dover Beach Consulting, International Network Services, RFC 1904, January 1996 (RFC1904, BibTeX)
  4. D. Perkins and E. McGinnis: Understanding SNMP MIBs, Prentice Hall, 1997 (PG97, BibTeX)
  5. D. Steedman: Abstract Syntax Notation One (ASN.1): The Tutorial and Reference, Technology Appraisals, 1990 (Ste90a, BibTeX)

last changed 2003-06-27, 10:37 by Frank Steinberg
printemailtop