TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

DTN2 DHT Discovery

BetreuerDr. Sebastian Schildt
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektloccom
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtProjektarbeit, HiWi Job, Studienarbeit
Statusabgebrochen
Beginn

Motivation

Discovery und Routing Verfahren fuer Bundle Protokoll basierte Netzwerke sind meist auf lokale Netze ausgelegt. Es gibt keinen spezifizierten Mechanismus, der einer Namensaufloesung, wie sie z.B. normalen Internet das DNS Protokoll bietet, vergleichbar ist. Fuer IBR-DTN wurde daher mit dem 0.8 Release ein solcher Namensdienst auf Bais des BitTorrent DHTs eingeführt.

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit soll der DHT Namensdienst aus IBR-DTN in die Bundle Protokoll Implementierung DTN2 integriert werden. Die DHT Implementierung aus IBR-DTN ist bereits als eigenständige Library verfuegbar, so dass die Hauptaufgabe die Integration in DTN2 darstellt. Das Endergebnis soll kompatibel mit IBR-DTN sein. Es soll angestrebt werden, das fertige Modul upstream in das DTN2 Repository zu bekommen.

Links


aktualisiert am 11.12.2015, 09:37 von Dr. Sebastian Schildt
printemailtop