TU BRAUNSCHWEIG
| Carl Friedrich Gauß Faculty | Department of Computer Science
Informatikzentrum

CapSensing Toolkit

SupervisorMonty Beuster
ProfessorProf. Dr.-Ing. Michael Beigl
IBR GroupDUS (Prof. Beigl)
TypeStudienarbeit
Status
Startas soon as possible

Thesis Type:

The thesis can be done as semester thesis.

The DUS research group:

The Distributed and Ubiquitous Systems (DUS) research group works together with well-known international partners from research and industry in the field of ubiquitous and pervasive computing systems.

Ubiquitous Computing:

A vision of ubiquitous computing is the invisible computer. Computer as visible elements of our environment disappear. To the human user, the environment or everyday things become the user interface. All in one computing systems are substituted by specialized, well-designed appliances. The user no longer has the feeling to interact with a computing system but with common everyday objects in his environment.

Project Description:

Das CapSensing Toolkit (www.capsense.org, Referenzen) dient zur Messung von Kapazitäten bzw. deren Veränderung. Ein existierendes Hardwaresystem soll im Rahmen der Arbeit in einem Büro (insb. Tisch) installiert werden und mit Hilfe der existierenden Software in Betrieb genommen werden.

Das System ist um eine Logging-Komponente sowie einen Annotationseditor zu erweitern. Diese sollen es ermöglichen, Langzeitdaten aufzunehmen. Mit diesen, und den Annotation des Benutzers, soll es möglich sein, auf die Aktivität des Benutzers schliessen zu können.

Im Rahmen der Projektarbeit sind folgende Arbeiten durchzuführen:

  • Einarbeitung in die Plattform CapSense
  • Installation und Inbetriebnahme der Hardware (Aufbau, Anbindung über Player/Stage, Kamera, Calibration)
  • Entwicklung einer Logging Komponente
  • Entwicklung einer Annotationskomponente (inkl. Kamera)

Benötigte Kenntnisse: Die Projektarbeit setzt keine besonderen Programmierkenntnisse oder Kenntnisse in Elektrotechnik voraus. Die Einarbeitung erfolgt an Hand der Dokumente die im Rahmen der Entwicklung der Plattform im Rahmen einer Diplomarbeit erstellt worden sind.

Zur Programmierung sind Kenntnisse in C und evtl. Python vorteilhaft, aber nicht notwendig. Der Rahmen der Projektarbeit erlaubt die selbstständige Einarbeitung in die benötigten Programmiersprachen.

Work Context:

We offer:

  • Integration in German, European and international projects
  • Strong connection to practial problem domains and good industry relationships
  • Creative and dynamic working context with a strong international focus
  • Direct contact with the computer science institute and with the research group and its members

We request:

  • communication skills, creativity, self and time management
  • fluent German language skill, English a plus
  • Willingness to acquire new knowledge and its application
  • Personal initiative and presence in the research lab


last changed 2007-10-05, 17:38 by Matthias Kranz
printemailtop