TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Simulation des Real-Time Streaming Protocol (RTSP) mit OMNeT++

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Verena Kahmann
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtStudienarbeit
Statusabgeschlossen

Um das Verhalten von Kommunikationsprotokollen in verteilten Systemen zu erforschen, ist die Simulation solcher Protokolle sehr wichtig. OMNeT++ ist eine Simulationsumgebung, welche die Generierung komplexer Modelle aus grundlegenden Einheiten gut unterstützt. Das Real-Time Streaming Protocol (RTSP) ist ein etabliertes Signalisierungsprotokoll für Multimedia-Streaming. Es wird eingesetzt, um solche Streaming-Sitzungen aufzusetzen und zu steuern.

In einem Projekt wird zur Zeit eine Proxy-Architektur entworfen, welche Streaming-Anwendungen in kooperativen Umgebungen ermöglichen soll. Dazu wird als Basismodell ein RTSP-Simulationsmodell benötigt. Dieses soll auch als Ausgangspunkt für mögliche Erweiterungen von RTSP dienen.

Die wesentlichen Aufgaben in dieser Arbeit werden deshalb darin bestehen,

  • die Abläufe, also die Zustandsautomaten, bei Client und Server zu modellieren,
  • sowie ein vorhandenes Simulationsmodell für die RTP-Simulation einzubetten.

Informationen zu dieser Arbeit: Bitte mail an Verena Kahmann, kahmann@tm.uka.de .

  1. RTSP
  2. OMNeT++
  3. Projektseite zur Simulation von Multimedia-Protokollen am IBR. Hier werden auch Informationen der Studierenden zu ihren Simulationsmodellen zur Verfügung gestellt.

Die Arbeit wurde erfolgreich abgeschlossen.
Ausarbeitung sowie Programmquellen in einem .tgz-Archiv sind verfügbar.


aktualisiert am 05.09.2003, 14:05 von Dr. Verena Kahmann
printemailtop