TU BRAUNSCHWEIG
| Carl Friedrich Gauß Faculty | Department of Computer Science
Informatikzentrum

Kostenmodellierung einer Lehrveranstaltung mit L-K2

Student(anonymous, Login required)
SupervisorDr. Martin Gutbrod
ProfessorProf. Dr. Stefan Fischer
IBR GroupVS (Prof. Fischer)
TypeStudienarbeit
Statusfinished
StartApril '04

Bei L-K2 handelt es sich um ein neues Kalkulationsmodell für Bildungsszenarien. Es basiert auf einer flexiblen Verrechnung von einzelnen sogenannten Kalkulationsobjekten (CO), die ähnliche Eigenschaften wie einzelne Rechungspositionen besitzen (Bezeichnung, Menge, Preis). Ein CO jedoch kann so ziemlich alles sein, was einen Wert hat, bzw. für das es interessant wäre, einen Wert festzustellen. Wie fein man das Modell aus COs (COM) aufspannt, hängt wesentlich davon ab, welche Transparenz der Kosten man haben möchte, bzw. wie fein sie vorliegen und welche Wertschöpfungskette man abdecken muss. Abbildung 1 und 2 stellen die Grundprinzipien dar.

web-of-costs
Abbildung 1: Modellhafte Darstellung
Allokationsmodell
Abbildung 2: Allokationsarten

Die Studienarbeit soll alle kostenrelevanten Bestandteile einer Vorlesungs- Lehrveranstaltung aufdecken, in COM modellieren und mithilfe des L-K2 Programms verrechnen. Als Lehrveranstaltung soll Enterprise Applications von Prof. Fischer verwendet werden.

Die Kostenobjekte sollen durch Befragung der beteiligten Personen und bei Bedarf der Verwaltung herausgefunden werden. Weitere Details und sowie die Bedienung von L-K2 können in Gesprächen mit dem Betreuer geklärt werden.

  1. Grundlagen eines Kalkulationsmodells für Blended Learning Kurse
  2. Calculation Object Model (COM)
  3. L-K2 Login-Website

last changed 2005-05-27, 17:49 by Dr. Martin Gutbrod
printemailtop