TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Mikroprozessorlabor

BetreuerRobert Hartung
Yannic Schröder
Georg von Zengen
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektreap
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtHiWi Job
Statusoffen

Was ist das Mikroprozessorlabor

3D Drucker

Das Mikroprozessorlabor ist ein studentisches Labor, das für Abschlussarbeiten, Projektarbeiten und Projekte zur Verfügung steht. Neben einem 3D Drucker gibt es zwei Lötstation. Eine davon ist speziell für das SMD Löten ausgestatt und ermöglicht auch das Löten extrem kleiner Bauteile. Insgesamt gibt es 12 Arbeitsplätze, die je nach Bedarf besetzt werden können. So ist es möglich auch komplexe Projekte über längere Zeiträume aufgebaut zu lassen. Zur Ausstattung des Mikroprozessorlaboes gehören auch viele Geräte wie Oszilloskope, Frequenzgeneratoren und andere Geräte, die das tägliche Arbeiten mit Hard- und Software erleichtern. Desweiteren hegen wir eine große Sammlung an mehr oder weniger verstaubten elektronischen Bauteilen, die auch heute noch von großer Bedeutung sind.

Werkstatt, Lager, ...


Roboter für die Robotic Fire Fighters

Es wurden bereits viele Projekte im Mikroprozessorlabor umgesetzt. Dazu zählen das Robotic Fire Fighter Projekt, ...


HiWi Tätigkeiten

Für das Mikroprozessorlabor suchen wir studentische Hilfskräfte, die uns bei verschiedenen Tätigkeiten helfen. Dabei erwarten wir in keinster Weise bereits vollständig ausgebildete Fachkräfte, sondern freuen uns über lernwillige Studierende, die sich weiterbilden möchten. Neue Hilfskräfte werden stets von uns mit wachsenden Aufgaben versorgt und können sich so entsprechend langsam an komplexere Themen wagen.

Solltest du also Spaß an Hardware- und Softwaresystemen, Platinen-Design und -fertigung, Löten, 3D-Druck und allgemeinen Herausforderungen haben, so bist du bei uns genau richtig!


aktualisiert am 13.11.2018, 10:59 von Robert Hartung
printemailtop