TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Generierung von Code-Gerüsten für Netconf-Module aus SMI-MIB-Definitionen

Bearbeiter (anonym, Login erforderlich)
Betreuer Dr. Torsten Klie
Professor Prof. Dr. Stefan Fischer
IBR Gruppe VS (Prof. Fischer)
Art Studienarbeit
Status abgeschlossen
Beginn 28.06.2005

Im Bereich des Netzwerk-Monitoring wird SNMP sehr erfolgreich eingesetzt. Geht es aber um das Konfigurieren von Netzwerkgeräten, ist dies mit SNMP nur schwer durchzuführen. Innerhalb der IETF wird derzeit an der Definition eines XML-basierten Netzwerk-Konfigurations-Protokolls (Netconf, [1]) gearbeitet. Obwohl für das Protokoll noch keine offizielle Spezifikation vorliegt, gibt es bereits prototypische Implementierungen, wie z.B. Yenca [2]. Diese enthält jedoch bisher erst zwei Module: ein Interface-Modul, in dem einige wenige Daten über die Netzwerk-Adapter eingestellt werden und ein Routing-Modul, das den Zugriff auf die Routing-Tabelle ermöglicht.

Als Ausgangspunkt für die Entwicklung weiterer Module können die beim SNMP-Rahmenwerk verwendeten MIB-Module sein. Diese in SMI [3] definierten Module, von denen über 180 bereits standardisiert wurden, könnte ein Code-Generator als Eingabe verwenden und Stub-Prozeduren und das Grundgerüst für Yenca-Netconf-Module erzeugen.

Aufgabenstellung:

Im Rahmen der Studienarbeit soll ein solcher Code-Generator als Ausgabetreiber für das Programm smidump (Teil der libsmi, [4]) implementiert werden. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die Modellierung der Daten gelegt werden. Abschließend sind die gewonnenen Erkenntnisse kritisch zu beurteilen.

[1] IETF Netconf Working Group
[2] Yenca
[3] SMI-Spezifikation
[4] libSMI

aktualisiert am 26.07.2007, 09:51 von Dr. Torsten Klie
printemailtop