TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Entwurf und Implementierung einer Java-basierten Umgebung für NETCONF-Agenten

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Torsten Klie
ProfessorProf. Dr. Stefan Fischer
IBR GruppeVS (Prof. Fischer)
ArtMasterarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn28.07.2005

Das Simple Network Management Protocol (SNMP) ist das Standard-Protokoll für das Internet-Management, obwohl es für das Konfigurations-Management nur sehr eingschränkt geeignet ist. Innerhalb der IETF wird derzeit an einem neuen, XML-basiertem Protokoll gearbeitet: NETCONF [1]. Das Entwicklungsstadium näherts sich der "Version 1.0", es fehlen allerdings noch Datenmodelle.

Das wirkungsvolle Arbeiten an Datenmodellen setzt NETCONF-Implementierungen vorraus. Insbesondere ein Java-basierter Prototyp wäre nützlich, da mit Java-basierte XML-parser weitreichende Unterstützung für RelaxNG [2] bieten. RelaxNG scheint eine sehr vielversprechende Datenmodellierungs-Sprache zu sein.

Aufgabenstellung:

Ziel dieser Masterarbeit ist es, einen prototypischen NETCONF-Agenten in JJava zu entwerfen und zu entwickeln. Der Agent soll konform zu der neusten Version des NETCONF-Draft-Spezifikation sein. Er sollte auf einem offenen und modularem Konzept basieren, das eine einfache Integration weiterer Management-Module ermöglicht.

Im theoretischen Teil der Arbeit soll herausgearbeitet werden, wie eine Agent auf konkrete Management-Daten zugreifen kann (z.B. auf einem Linux-basierten Router). Außerdem soll ein Szenario für das Management von Anwendungen beschrieben werden.

[1] IETF NETCONF Working Group Homepage
[2] RelaxNG-Homepage

aktualisiert am 04.05.2007, 17:25 von Dr. Torsten Klie
printemailtop