TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Intelligentes Management von Parkplatzressourcen für Autonome Fahrzeuge

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Julian Timpner
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektv-charge
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtBachelorarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn24.7.2014

Einleitung

Im V-Charge-Projekt wird ein System entwickelt, welches Autofahrern einen erhöhten Komfort bieten soll, in dem der Fahrer anstatt selbst nach einem Parkplatz zu suchen, sein Auto am Rande eines Parkhauses/-platzes abstellen kann. Das Fahrzeug fährt dann nach Anweisung durch ein Serversystem selbstständig zu einem konkreten Stellplatz oder, im Falle eines Elektrofahrzeuges, zu einer Ladestation. Der Fahrer wird so von der Last der Parkplatzsuche entbunden und erzielt einen Zeit- und Kostenvorteil.

Für die effiziente Verwaltung von knappen Parkplatzressourcen, insbesondere von Ladestationen, wurden am Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund eine Anwendung, der sogenannte ParkingManager, entwickelt, die die Zuweisung von Fahrzeugen zu den genannten Ressourcen übernimmt. Diese Java EE-Anwendung ist äußerst modular aufgebaut, sodass mit wenig Overhead eigene Module in diese integriert werden können.

Parking Spots on Campus

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit soll der ParkingManager um Fähigkeiten, die für ein Produktivsystem benötigt werden, ergänzt werden. Dazu gehören z.B. die Integration von heterogenen Charakteristika für Ladestationen, ein Best-Match-Mechanismus für Reservierungsanfragen sowie verschiedene andere Verbesserungen der bestehenden Scheduling-Verfahren. Je nach Umfang der Arbeit (d.h. in einer Masterarbeit) können zusätzliche Analysen der Scheduling-Verfahren durchgeführt werden, um Optimierungspotential zu entdecken und ein Verständnis für die spezifischen Anforderungen an neue Verfahren in unterschiedlichen Szenarien zu entwickeln. In einer abschließenden Evaluation soll die Leistungsfähigkeit der Scheduling-Verfahren zu zeigen. Zu diesem Zweck sollen Simulationen durchgeführt werden, die möglichst auf echten Statistiken von Parkhäusern o.ä. basieren sollen. Einige Datensätze können dafür vom Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund zur Verfügung gestellt werden.

Anforderungen

Für die Arbeit sind gute Java-Kenntnisse erforderlich. Erfahrung in Java EE ist vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig. Diese Arbeit bietet die Möglichkeit, sich mit in der Industrie gefragten Technologien auseinanderzusetzen und Praxiserfahrung in einem realen Projekt zu sammeln.

Bei Interesse schicke bitte eine E-Mail an Dr. Julian Timpner und füge die folgenden Informationen hinzu:

  • Studiengang
  • Schwerpunkte
  • Fachsemester
  • Programmierkenntnisse

Links


aktualisiert am 09.12.2014, 17:37 von Dr. Julian Timpner
printemailtop