TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Bluetooth KVM

Bearbeiter (anonym, Login erforderlich)
Betreuer Dr. Sebastian Schildt
Professor Prof. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projekt loccom
IBR Gruppe CM (Prof. Wolf)
Art Bachelorarbeit, Projektarbeit, Studienarbeit
Status abgeschlossen
Beginn

Motivation

Es gibt schon seit Jahren die Möglichkeit mit KVM Switches, Eingabegeräte wie Tastatur und Maus zwischen verschiedenen Rechnern zu teilen. Hardware KVM Switches haben den Vorteil, dass auf Seiten der zu steuernden Rechner keine spezielle Software benötigt wird. Alternativ existieren auch Softwarelösungen, bei denen ein Rechner die angeschlossenen Eingabegeräte über eine vorhandene Netzwerkverbindung mit einem weiteren Rechner teilt. Ein Beispiel ist hier Synergy

Da sich für Eingabegeräte Bluetooth immer mehr durchetzt, wäre es schön, wenn sich ein Hardware KVM Switch nicht nur per PS/2 oder USB mit den zu steuernden Rechner vernetzen ließe, sondern die Verbindung per Bluetooth aufbaut. Derzeit scheint ein solches Gerät nicht m Markt verfügbar zu sein.

Schema

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit soll ein Bluetooth KVM Switch auf Linux Basis erstellt werden.

Ein Embedded Linux Board wird mit mehreren kompatiblen Funkmodulen ausgestattet. Jedes dieser Bluetooth Module soll eine Verbindung zu einem zu steuernden Rechner ausgeben und sich dort als Bluetooth HID Device ausgeben, so dass auf dem zu steuernden Rechner nur die Standard Bluetooth HID Treiber benötigt werden. Es soll Unterstützung für Standard Mäuse und Keyboards geben. Diese können an den KVM Rechner per USB oder ebenfalls per Bluetooth angeschlossen sein.

Es sollte die Möglickeit geben am KVM Server die Umschaltung mit einem Hardwaretaster vorzunehmen. Der KVM Switch selber sollte zur Einrichtung über ein Webinterface per Netzwerk oder direkt über Bluetooth konfigurierbar sein und keinen Monitor benötigen.

Links


aktualisiert am 23.08.2015, 15:05 von Dr. Sebastian Schildt
printemailtop