TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Erweiterung eines DTN Simulators um lokale Uhren

Bearbeiter (anonym, Login erforderlich)
Betreuer Dr. Johannes Morgenroth
Professor Prof. Dr.-Ing. Lars Wolf
IBR Gruppe CM (Prof. Wolf)
Art Bachelorarbeit
Status abgeschlossen
Beginn 01.05.2011

Aufgabe

In einem Delay Tolerant Network (DTN) werden größere Datenmengen zu Bündeln zusammengefasst und nach dem Store-Carry-Forward Prinzip an das gewünschte Ziel übertragen. Das dazu entworfene Protokoll hat eine hohe Abhängigkeit von global synchronisierten Uhren. Da eine Synchronisation der Uhren wie heute üblich mittels NTP in einem DTN nicht möglich ist, stellt dies ein bisher ungelöstes Problem dar. Zu Entwicklung und Erprobung von speziellen Verfahren zur Synchronisation ist ein geeigneter Simulator unabdingbar.

Daher soll es Ziel dieser Arbeit sein den in Java geschriebenen DTN Simulator "The ONE" um lokale voneinander unabhängige Uhren zu erweitern. Diese Uhren müssen bei jeder lokalen Entscheidung mit der Variable "Zeit" (z.B. das Löschen von veralteten Daten) betrachtet werden. Weiterhin wird eine Möglichkeit benötigt die lokalen Uhren bei einer Begegnung zweier Knoten mit einem generischen Algorithmus aufeinander abzugleichen.

Links


aktualisiert am 05.06.2012, 14:44
printemailtop