TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Entwurf und Analyse eines DTN-Routingverfahrens für ÖPNV-Netze

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Michael Doering
Dr. Sven Lahde
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektemma
optracom
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtDiplomarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn23.03.2009
    In dieser Diplomarbeit soll ein DTN-Routingverfahren für ÖPNV-Netze entwickelt und evaluiert werden. Dazu ist zunächst ein fundierter Überblick über existierende DTN-Routingverfahren zu erarbeiten. Weiterhin sollen die Eigenschaften von ÖPNV-Netzen mit geeigneten Werkzeugen (z.B. SUMO) untersucht werden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen zur Definition einer Simulationsumgebung mit realistischen Bewegungsmustern dienen. Den Schwerpunkt der Arbeit bildet der fundierte Entwurf eines Verfahrens, welches die speziellen Eigenschaften von ÖPNV-Netzen (beispielsweise Routen, Fahrpläne, Knotenpunkte) für das Routing von DTN-Bundles ausnutzt. Zu diesem Zweck sollen die zuvor erzeugten Bewegungsmuster in einen DTN-Simulator importiert werden, so dass bereits während der Implementierung realistische Testfälle entwickelt werden können. Als Plattform bietet sich hierfür beispielsweise der Simulator THE ONE an. In der Evaluation soll die Leistungsfähigkeit des Verfahrens und die Einflüsse von Variationen der ÖPNV-Parameter (z.B. Verzögerungen, Linienplan, Taktzeiten) untersucht werden. Abschließend sollen Optimierungspotentiale aufgezeigt werden sowie die zur Integration des Routingverfahrens in die IBR-DTN Implementierung erforderlichen Schritte beschrieben werden.

aktualisiert am 15.10.2009, 13:29 von Dr. Michael Doering
printemailtop