TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Dynamische Bewertung von heterogenen Übertragungswegen bezüglich der Aspekte Durchsatz und Übertragungszeit

Bearbeiter (anonym, Login erforderlich)
Betreuer Dr. Sven Lahde
Professor Prof. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projekt muxer
IBR Gruppe CM (Prof. Wolf)
Art Bachelorarbeit
Status abgeschlossen

Motivation

Für die Datenübertragung im mobilen Umfeld haben sich eine Vielzahl verschiedener Übertragungstechnologien mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften und Anwendungsgebieten etabliert. Mobile Endgeräte wie Notebooks, PDAs oder Mobiltelefone sind heutzutage oftmals in der Lage über verschiedene Übertragungswege zu kommunizieren (z.B. UMTS, GSM, WLAN oder Bluetooth). Das Ziel im Forschungsprojekt Muxer ist es dem Benutzer die Entscheidung für oder gegen einen Übertragungsweg abzunehmen, um so auch in heterogenen Kommunikationsumgebungen mit wechselnder Verfügbarkeit verschiedener Übertragungstechnologien eine optimale und durchgängige Kommunikation zu ermöglichen. Dabei sollen aber nicht nur die aktuellen Eigenschaften der jeweils verfügbaren Wege berücksichtigt werden, um dann jenen mit der höchsten Signalstärke zu wählen, sondern auch Benutzerpräferenzen, Anwendungsanforderungen und Kontextinformationen. Die Ergebnisse aus diesem Forschungsvorhaben sollen dazu beitragen, die Nutzbarkeit und Effizienz von mobilem Internet zu verbessern. Dabei profitiert der Benutzer insofern, als dass er nicht mehr selbst entscheiden muss, welcher Übertragungsweg für seine Daten gewählt wird. Außerdem ergibt sich für den Nutzer auch bei starker Variabilität der örtlichen Verfügbarkeit und Qualität einzelner Übertragungswege der Eindruck einer durchgehenden Kommunikationsverbindung.


Aufgabenstellung

Die Durchführung des Entscheidungsprozesses erfolgt im Muxer Projekt mit Hilfe eines verhaltensbasierten Ansatzes. Dieser erlaubt es, die individuelle Eignung eines Übertragungsweges für die Datenübertragung einer bestimmten Anwendung anhand verschiedener unabhängiger Kriterien zu bewerten. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit sollen nun Entscheidungsmodule entstehen, die an diesem Punkt ansetzen und eine qualifizierte Bewertung von Pfaden bezüglich ihres Durchsatzes und zeitlichen Verhaltens möglich machen. Zunächst gilt es geeignete Kriterien und Parameter zu identifizieren, anhand derer sich die Eignung eines Pfades in Bezug auf die Anforderungen einer Anwendung messen lassen. Im nächsten Schritt sollen dann mit Hilfe dieser Kriterien ein oder mehrere Entscheidungsmodule entworfen und implementiert werden. Im Rahmen einer Evaluation auf Basis künstlicher und realer Eingabedaten sollen die entworfenen Module parametrisiert und optimiert werden. Dabei gilt es auch die Leistungsfähigkeit einer Beispielanwendung in Abhängigkeit der getroffenen Entscheidungen zu untersuchen und zu bewerten.


Voraussetzungen für diese Arbeit sind Kenntnisse im Bereich Netzwerke und Mobilkommunikation sowie das Interesse sich in ein spannendes Thema einzuarbeiten. Auch der Umgang mit Linux und die Programmierung in C/C++ sollten nicht völlig neu sein. Außerdem wird ein engagiertes und selbständiges Arbeiten erwartet.

Interesse ?!

Bei Interesse an dieser Arbeit setzten Sie sich bitte per E-Mail mit Dr. Sven Lahde in Verbindung und fügen am besten gleich folgende Informationen hinzu:
  • Studiengang
  • Schwerpunkte
  • Fachsemester

Links

Weitere Informationen zu Muxer finden Sie hier:


http://www.ibr.cs.tu-bs.de/projects/muxer/


aktualisiert am 21.10.2008, 15:12 von Dr. Sven Lahde
printemailtop