TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Analysewerkzeuge zur Plagiaterkennung

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Martin Gutbrod
ProfessorProf. Dr. Stefan Fischer
IBR GruppeVS (Prof. Fischer)
ArtStudienarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn7/04

Plagiate bezeichnen Dokumente und Textbereiche, die unerlaubterweise wörtlich aus anderen Quellen übernommen wurden. Zirka 30 Prozent von studentischen Arbeiten kommen beispielsweise komplett oder teilweise durch wörtliches Herauskopieren zustande. Es besteht großes Interesse daran, das Erkennen solcher Vergehen zu automatisieren.

Die Herausforderungen bei dieser Studienarbeit sind dreifaltig. Zum eine ist die Problematik von Plagiaten in der heutigen Informationsgesellschaft aufzudecken und exemplarisch die Handhabe in unterschiedlichen Ländern darzulegen. Anschließend sind bestehende Hilfsmittel zur Plagiataufdeckung zu eruieren und bezüglich ihrer Funktionsweisen, Ergebnisse und Vermarkungsmodelle zu analysieren. Der dritte Teil besteht aus einer Untersuchung, welche Marktchanchen ein neuer Online-Suchdienste für Plagiate in Europa hat. Dies ist durch eine Bedarfsanalyse, Plazierungsempfehlung und Preisvorschläge zu unterlegen.

Hier kann die Arbeit heruntergeladen werden:

aktualisiert am 22.12.2004, 12:48 von Dr. Martin Gutbrod
printemailtop