TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Visualization of Magnetic Tracer Measurements

Betreuer Björn Cassens
Professor Prof. Dr. Rüdiger Kapitza
IBR Gruppe DS (Prof. Kapitza)
Art Bachelorarbeit
Status abgeschlossen

Einleitung

Am Institut für Partikeltechnik wird ein System aus 36 AMR-Sensoren genutzt, welches einen magnetischen Tracer aufgrund des von ihm erzeugten Magnetfeldes detektiert. Dadurch ist es möglich dessen Position in einer Rührwerkskugelmühle mit einer Messfrequenz von 1 kHz zu erfassen. Die daraus gewonnen Ergebnisse dienen der Beschreibung der Mahlkörperbewegung in der Rührwerkskugelmühle.

Problem

Aufgrund der Sensorsensibilität kann es durch Störsignale zu Messfehlern in der Positionsbestimmung des Tracers kommen. Das macht eine Analyse auf Plausibilität der einzelnen Messpunkte notwendig. Zudem bietet die bisherige Nutzeroberfläche keine Möglichkeit der Datenverarbeitung im Hinblick auf die Visualisierung der Ergebnisse.

Aufgabenstellung

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit werden die eingehenden Datenpunkte einer Messfehleranalyse unterzogen. Dieser Teil wird vorwiegend und in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Partikeltechnik durchgeführt. Aufbauend auf den gefilterten Daten wird eine Oberfläche geschaffen, welche es ermöglicht die Daten einzulesen und diese hinsichtlich einer Geschwindigkeits- und Beschleunigungsverteilung sowie der Verweilzeit in bestimmten Bereichen der Anlage auszuwerten. Für eine sinnvolle Einordnung der verworfenen Daten ist es weiterhin erforderlich, die nicht plausiblen Datenpunkte ebenfalls zu analysieren. Dies beinhaltet die Sortierung nach den festgelegten Ausschlusskriterien. Die Implementierung der einzelnen Aspekte dieser Bachelorarbeit wird in MATLAB durchgeführt, ggf. kann auf Basis der API von MATLAB mit JAVA für die Implementierung gearbeitet werden.

Links

Ansprechpartner


aktualisiert am 04.01.2016, 16:52 von Björn Cassens
printemailtop