TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Entwicklung und Implementierung einer drahtlosen Body-Area-Network-Anbindung an die OSGI-Service-Platform

Bearbeiter(anonym, Login erforderlich)
BetreuerDr. Felix Büsching
ProfessorProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Projektgal
IBR GruppeCM (Prof. Wolf)
ArtBachelorarbeit
Statusabgeschlossen
Beginn2009-05-06

Informations- und Kommunikationstechnik für altersgerechte Lebenswelten sind von hoher gesellschaftlicher Relevanz, sowohl im Hinblick auf die Lebensqualität breiter Schichten der Bevölkerung als auch für die Weiterentwicklung der Wirtschaft des Landes Niedersachsen. Ziel des Niedersächsischen Forschungsverbunds zur Gestaltung altersgerechter Lebenswelten (GAL) ist es unter anderem, neue Verfahren der Informations- und Kommunikationstechnik für altersgerechte Lebenswelten zu identifizieren, weiterzuentwickeln und zu evaluieren.

Im Rahmen dieses Projekts wird ein häusliches Gateway entwickelt, auf dem verschiedenste Funktionalitäten aus unterschiedlichen Bereichen der Informatik und Informationstechnologie integriert werden sollen. Grundsätzlich werden Daten unterschiedlicher Sensoren aufgenommen, verarbeitet und ausgegeben, wobei als technische Basisplattform für die Integration der verschiedenen Arbeitspakete die OSGI-Service-Plattform dienen soll.

Aufgabenstellung

Ziel dieser Arbeit ist es, eine erfolgreiche Kommunikation zwischen der OSGI-Service-Plattform auf der einen Seite und Sensorknoten, auf denen das Betriebssystem Contiki zum Einsatz kommt, auf der andern Seite, sicher zu stellen. Dazu ist es zunächst nötig, grundsätzliche Dienste und Bundles in OSGI zu entwickeln, die dann durch alle Schichten des Schichtmodells mit den drahtlos angebundenen Sensorknoten bidirektional kommunizieren. Dabei sind möglicherweise Anpassungen sowohl an den Hardwaretreibern als auch an der OSGI-Plattform selber vorzunehmen. Zur Veranschaulichung sollen reale Messwerte mit den Sensorknoten aufgenommen, über das drahtlose Netzwerk transportiert und in der Service-Plattform dargestellt werden. In einer geeigneten Evaluation ist sowohl die Funktionsfähigkeit als auch die Leistungsfähigkeit des gewählten Ansatzes zu zeigen.

Links:

aktualisiert am 07.09.2009, 17:22 von Dr. Felix Büsching
printemailtop