TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Betriebssysteme

SemesterWintersemester 2013/2014 [ Andere Semester: Winter 17/18 · Winter 16/17 · Winter 15/16 · Winter 14/15 · Winter 12/13 · Winter 11/12 · Sommer 11 · Winter 10/11 · Winter 09/10 · Sommer 09 · Winter 08/09 · Sommer 08 · Winter 07/08 · Sommer 07 · Winter 06/07 ]
Modulnr.INF-IBR-01
Veranst.Nr.INF-VS-010, INF-VS-015
Studieng.Bachelor Informatik, Bachelor Informations-Systemtechnik, Bachelor Mathematik
IBR Gruppe(n)DS (Prof. Kapitza)
ArtVorlesung/Übung
Dozent
PhotoProf. Dr. Rüdiger Kapitza
Abteilungsleiter
kapitza[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913294
Raum 135
Assistent
PhotoArthur Martens
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
martens[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913245
Raum 133
Hiwis
PhotoMatthias Lorenz
Hiwi
Cloud Computing
PhotoColin Wulf
Hiwi
Verteilte Systeme
cwulf[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
PhotoJudith Lepa
Hiwi
Betriebssysteme
LP5
SWS2+2
Ort & Zeit

Vorlesung:
Di. 09:45 - 11:15 in PK 2.2 (Wöchentlich)
Große Übung :
Di. 08:00 - 9:30 in PK 2.2
Letzter Termin im Semester: 28.01.14 Kleine Übungen:
Di. 15:00 - 16:30 in IZ G40 (wöchentlich)
Di. 16:45 - 18:15 in IZ G40 (wöchentlich)
Mi. 11:30 - 13:00 in IZ G40 (wöchentlich)
Fr. 09:45 - 11:15 in IZ G40 (wöchentlich)
Fr. 15:00 - 16:30 in IZ G40 (wöchentlich)
Sondertermin am 11.02.14, 12:00 - 17:00 in G40

Beginn

Beginn der Vorlesung sowie der großen und kleinen Übung ist der 29.10.2013

Voraussetzungen

keine

Scheinerwerb

90min. Klausur am 17.02.2013; 08:30 - 10:00 Uhr; in Halle BI und Raum BI 84.2.
Nachschreibklausur am 03.09.14, 11:30 - 13:00 in SN 19.1

Zugelassene Hilfsmittel: Lineal, Stift, Nicht-programmierbarer Taschenrechner.

Anmeldung
Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist am 15.11.2013 abgelaufen.
Für die BS-Mailingliste können sie sich hier anmelden.
Inhalt

Betriebssysteme abstrahieren die zugrundeliegende Hardware durch die Bereitstellung von Programmierschnittstellen. Dabei stellt ein Betriebssystem eine Laufzeitumgebung für einen Entwickler zur Verfügung um die angeschlossene Peripherie effizient zu steuern. Ein Betriebssystem stellt hierfür folgende Dinge bereit:

  • Prozessverwaltung und Prozess-scheduling
  • Abstrakte Datenstrukturen zur Prozess-Synchronisation
  • Speicherverwaltung für Prozesse und Dateien
  • Interprozesskommunikation
  • Dateisystem
  • Treiber für angeschlossene Peripherie

Im Laufe der Vorlesung werden diese grundlegenden Funktionen des Betriebssystems sowie ihre Anwendung mittels der Betriebssystem Programmierschnittstelle vermittelt. Die  große Übung vertieft in einzelnen Fällen das Wissen aus der Vorlesung. Zusätzlich wird in der großen Übung eine Kurzeinführung in die Programmiersprache C gegeben da die meisten  Betriebssystem Programmierstellen für C konzipiert sind. Das gelernte wissen kann in den kleinen Übungen praktisch angewendet und geübt werden.

Material zur Vorlesung

Diese Unterlagen sind nur für registrierte Teilnehmer zugänglich. Um sich zu registrieren, benötigen Sie einen Account: entweder einen IBR-Account, den Sie vielleicht im Rahmen einer Arbeit am Institut bereits erhalten haben, oder einen selbst aktivierten IBR-y-Account. Anschließend melden Sie sich über die Login-Funktion (oben auf dieser Seite) an.
[ Podcast | Podcast aller Formate | Newsfeed aller Formate ]
KapitelFolienÜbungen
1. Einführung
pdfpdfpdf
2. Abstraktion und Strukturen
pdfpdfpdf
3. Prozesse
pdfpdfpdf
4. Scheduling
pdfpdfpdf
5. Synchronisation
pdfpdfpdf
6. Interprozesskommunikation
pdfpdfpdf
7. Verklemmung
pdfpdfpdf
8. Speicherverwaltung
pdfpdfpdf
9. Virtueller Speicher
pdfpdfpdf
10. Ein-Ausgabe
pdfpdfpdf
11. Dateisysteme
pdfpdfpdf

Material zur Übung

Diese Unterlagen sind nur für registrierte Teilnehmer zugänglich. Um sich zu registrieren, benötigen Sie einen Account: entweder einen IBR-Account, den Sie vielleicht im Rahmen einer Arbeit am Institut bereits erhalten haben, oder einen selbst aktivierten IBR-y-Account. Anschließend melden Sie sich über die Login-Funktion (oben auf dieser Seite) an.
[ Podcast | Podcast aller Formate | Newsfeed aller Formate ]
KapitelFolienÜbungen
#R1. Einführung in C Teil 1
pdfpdfpdf
exercise
#R2. Einführung in C Teil 2
pdfpdfpdf
exercise
#R3. Prozesse
exercise
#T4. Prozess-Scheduling
pdfpdfpdf
pdfpdfpdf
exercise
#R5. IPC
exercise
#T6. Synchronisation
pdfpdfpdf
pdfpdfpdf
exercise
#T7. Verklemmung
pdfpdfpdf
exercise
#R8. Speicherverwaltung
exercise
#T9. Speicherverwaltung / virtueller Speicher
pdfpdfpdf
pdfpdfpdf
exercise
#R10. Dateisystem
exercise

Zusätzliche Materialien

Ergebnisse der Klausur vom 03.09.2014

Die Klausureinsicht findet am 29.09.2014, 15:00-16:00 im Raum 105 statt

Eure Note findet ihr unter eurem Zugangscode von der Klausur im 1. OG an der Pinnwand.

Erschienene Teilnehmer : 28
Note 5.0 ( 0.0 - 49.5 Punkte ) : 10||||||||||
Note 4.0 ( 50.0 - 53.5 Punkte ) : 1|
Note 3.7 ( 54.0 - 57.5 Punkte ) : 4||||
Note 3.3 ( 58.0 - 61.5 Punkte ) : 1|
Note 3.0 ( 62.0 - 65.5 Punkte ) : 4||||
Note 2.7 ( 66.0 - 69.5 Punkte ) : 2||
Note 2.3 ( 70.0 - 74.5 Punkte ) : 0
Note 2.0 ( 75.0 - 79.5 Punkte ) : 2||
Note 1.7 ( 80.0 - 84.5 Punkte ) : 3|||
Note 1.3 ( 85.0 - 89.5 Punkte ) : 1|
Note 1.0 ( 90.0 - 100.0 Punkte ) : 0

Literatur/Links
  • William Stallings: Operating Systems: Internals and Design Principles, Pearson Education Limited, 2012 (Sta12, BibTeX)
  • Andrew S. Tanenbaum: Modern Operating Systems, Pearson Education Deutschland, 2009 (Tan09, BibTeX)
  • Abraham Silberschatz, Peter Baer Galvin and Greg Gagne: Operating System Concepts, Wiley Publishing, 2012 (SG12, BibTeX)

aktualisiert am 28.10.2014, 10:56 von Arthur Martens
printemailtop