TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Faculty | Computer Science
Informatikzentrum

Softwareentwicklungspraktikum: Engineering a strong Reversi AI

Semester Summer 2017 [ Other terms: · Sommer 16 · Sommer 15 · Sommer 14 · Sommer 13 · Sommer 12 · Sommer 11 · Sommer 09 ]
IBR Group(s) ALG (Prof. Fekete)
Type Praktikum
Lecturer
Photo Prof. Dr. Sándor P. Fekete
Abteilungsleiter
s.fekete[[at]]tu-bs.de
+49 531 3913111
Room 335
Assistant
Photo Phillip Keldenich
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
keldenich[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913112
Room 318
Hiwi
Photo Antje Mönch
Studentische Hilfskraft
amoench[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
Credits 7
Hours 6
Time & Place

Die Kickoff-Veranstaltung findet am (verschoben!) Montag, den 03.04.2017 um 15:00 Uhr im Raum IZ313 (Seminarraum der Algorithmik-Abteilung) statt.

Der Termin der regelmäßigen Treffen wird dann dort mit den Teilnehmern abgestimmt.

Start

Die Kickoff-Veranstaltung findet am Montag, den 03.04.2017 um 14:00 Uhr im Raum IZ313 (Seminarraum der Algorithmik-Abteilung) statt.

Attendees Studierende der Mathematik, Informatik, Wirtschaftsinformatik und Informations-Systemtechnik im vierten Semester
Content

Themenvorstellung

Das Ziel dieses Softwareentwicklungspraktikums ist die Entwicklung einer spielstarken künstlichen Intelligenz (KI) für eine erweiterte Form des klassischen Brettspiels Reversi. Die Erweiterungen machen aus dem Spiel unter anderem ein Spiel zwischen bis zu 4 Spielern und erlauben andere, größere und komplexer gestaltete Spielfelder, die z.B. Löcher enthalten können. Desweiteren gibt es als Erweiterung sogenannte powerups, die es unter ansonsten gleichbleibenden Regeln erlauben, einen Stein auch dort zu platzieren, wo sich bereits ein Stein eines anderen Spielers befindet.

Ablauf der Veranstaltung

Während der Veranstaltung werden verschiedene künstliche Spieler von mehreren Gruppen parallel entwickelt, die dabei in freundschaftlicher, sportlicher Konkurrenz zueinander stehen. Es ist natürlich unter anderem ein Ziel, die KIs der anderen Gruppen zu schlagen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die KIs zu einem möglichst frühen Zeitpunkt während der Veranstaltung dazu in der Lage sind, das Spiel unter Einhaltung der Spielregeln zu spielen. Das hilft allen Gruppen dabei, ihre eigene Spielstärke einschätzen zu können und bewerten zu können, ob eine vorgenommene Optimierung die Spielstärke verbessert hat.

Hilfsmittel/Programmbibliotheken

Von unserer Seite werden die folgenden Elemente zur Verfügung gestellt:
  • Ein Server, der die Kommunikation zwischen den Spielclients durchführt, den Spielablauf regelt und die Einhaltung der Spielregeln überwacht,
  • ein Netzwerkprotokoll und ein dieses Protokoll implementierendes Framework in C++ und Java,
  • ein Spielclient mit einer grafischen Oberfläche, der es einem Menschen erlaubt gegen die KI zu spielen,
  • sowie eine Test-KI, gegen die die Gruppen ihre KI testen können.
Desweiteren wird es während des Semesters regelmäßig automatisch ausgeführte Benchmarks geben, bei denen jeweils die aktuellsten entsprechend markierte Versionen der Teilnehmer gegeneinander antreten. Die Ergebnisse dieser Benchmarks sind auf einer separaten Benchmark-Webseite einsehbar.

Organisatorisches

Die zentrale Organisation erfolgt durch das ISF. Die Teilnahme, insbesondere am Kickoff-Meeting und den ersten regelmäßigen Treffen, ist für alle Teilnehmer verpflichtend. Im Krankheitsfall erwarten wir ein ärztliches Attest.

In diesem Semester werden 2-3 Gruppen mit jeweils 4-5 Teilnehmern betreut. Als Programmiersprache kann zwischen Java und C++ gewählt werden, wobei innerhalb einer Gruppe natürlich nur eine Sprache verwendet werden sollte. Weitere Programmiersprachen wären prinzipiell ebenfalls denkbar, sind allerdings mit zusätzlichem Aufwand für die Gruppe verbunden, da die zur Verfügung gestellte Implementierung des Netzwerkprotokolls dann nicht direkt verwendet werden kann.

References SEP-Hauptseite des ISF

last changed 2017-03-31, 18:31 by Phillip Keldenich
printemailtop