TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Faculty | Computer Science
Informatikzentrum

Seminar Verteilte Systeme: IEEE-802.11-Netze -- Grundlagen und Anwendungen

ProgrammesMaster Informatik, Master Informations-Systemtechnik, Master Computational Sciences in Engineering, Bachelor Wirtschaftsinformatik, Bachelor Informatik, Bachelor Informations-Systemtechnik, , Bachelor Wirtschaftsinformatik
TypeSeminar
Lecturer
PhotoPD Dr. Christian Werner
Privatdozent
cwerner[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
Room 169
Credits5
Hours0+2
CertificatesSchriftliche Ausarbeitung und erfolgreicher Seminarvortrag. Die Note wird abhängig von der aktiven Teilnahme am Seminar sowie der Qualität des Vortrages und der Ausarbeitung bestimmt.
Registration Bitte registrieren Sie sich möglichst wie unter https://www.tu-braunschweig.de/informatik-msc/struktur/seminarvergabeonline beschrieben. Falls es wider Erwarten Probleme mit dem elektronischen Anmeldeverfahren gibt, senden Sie mir bitte eine E-Mail mit Ihrer Matrikelnummer, Ihrem Studiengang und Ihrem Studiensemester an: cwerner@bfs.de.
Content

Überblick

Mit zunehmender Miniaturisierung werden IT-Systeme immer mobiler, so dass drahtlose Kommunikationssysteme immer mehr an Bedeutung gewinnen. Im Rahmen dieses Seminars geht es um Technologien und Anwendungen rund um die Standardfamilie IEEE 802.11. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten sich gemeinsam einen Überblick über die Möglichkeiten und Limitierungen der aktuellen WLAN-Technologie gem. IEEE 802.11, wobei einzelne Aspekte jeweils vertieft werden.

Die Themen B1 bis B4 sind primär für Bachelor- und die Themen M5 und M6 für Master-Studierende gedacht. Bei abweichender Nachfrage können die Themen aber ggf. noch angepasst werden, so dass weitere Bachelor- bzw. Master-Studierende am Seminar teilnehmen können.

Einzelthemen

NrThemaBetreuer
B1Überblick über die IEEE-802.11-Standard-FamiliePD Dr. Christian Werner

Im Rahmen dieser Arbeit sind die Grundlagen von drahtlose Kommunikation gem. 802.11 zu veranschaulichen. Insbesondere sind dabei das Medienzugriffsverfahren CSMA/CA sowie dessen optionalen Ergänzungen RTS/CTS und PCF zu behandeln. Weiterhin soll ein chronologischer Überblick über die Entwicklung der Standardfamilie erarbeitet werden. Abschließend sollen Alternativen zu 802.11 genannt und die jeweiligen Vor- und Nachteile dargestellt werden.

B2Sicherheit in IEEE-802.11-NetzenPD Dr. Christian Werner

In dieser Seminararbeit soll ein Überblick über Sicherheit in IEEE-802.11-Netzen erarbeitet werden. Welche Sicherheitsdienste sind in drahtlosen Netzen besonders relevant? Welche Standards und Algorithmen werden in diesem Zusammenhang in der Praxis eingesetzt? Mindestens sollten WEP, WPAv1 und WPAv2 behandelt werden.

B3802.11s Mesh Networking im Überblick PD Dr. Christian Werner

Neben den beiden Betriebsarten "ad hoc" mode und "infrastructure mode" ist es mit der Erweiterung 802.11s auch möglich, vermaschte Funknetze auf Grundlage von 802.11 zu realisieren. Im Rahmen dieser Arbeit sind die Grundlagen von 802.11s zu recherchieren und verständlich darzustellen.

B4Initiative Freifunk -- Mesh-Netze als Waffe gegen Zensur?PD Dr. Christian Werner

Ziel der Initiative Freifunk ist der Aufbau eines dezentralen Kommunikationsnetzes, welches Anonymität und Überwachungsfreiheit gewährleistet. In dieser Seminararbeit soll die hierfür eingesetzte Technologie beschrieben und bewertet werden. Darüberhinaus sollen auch rechtliche und gesellschaftspolitische Aspekte beleuchtet werden. Welche Hürden sind noch zu überwinden, um die Vision einer anonymen und überwachungsfreien Kommunikation Realität werden zu lassen?

M5IEEE-802.11s-Netze in der PraxisPD Dr. Christian Werner

Obwohl der Standard 802.11s bereits in 2011 fertiggestellt wurde, sind Implementierungen im praktischen Einsatz noch immer selten. Im Rahmen dieser Arbeit sind Mesh-Netze mit WLAN-Adaptern unterschiedlicher Typen aufzubauen und deren Leistungsfähigkeit (insbesondere Durchsatz und Paketverlustrate) zu untersuchen. Für die Untersuchung soll Linux verwendet werden. Die für die Experimente erforderliche Hardware kann voraussichtlich vom IBR bereitgestellt werden.

M6Peer-Authentisierung in IEEE-802.11s-NetzenPD Dr. Christian Werner

Da es in Mesh-Netzen keine zentrale Verwaltungsinstanz gibt, müssen auch die Verfahren zur Authentisierung entsprechend angepasst sein. In dieser Seminararbeit ist das Protokoll "Simultaneous Authentication of Equals (SAE)" im Detail vorzustellen. In diesem Zusammenhang soll auch ein Überblick über bestehende Implementierungen in gängigen Betriebssystemen zu geben. In diesem Zusammenhang sind praktische Untersuchungen über die (In-)Kompatibilität zwischen den relevanten Implementierungen durchzuführen.

Ablauf

Auch in diesem Semester wird es wieder eine gegenseitige Begutachtung der Ausarbeitungen durch die Teilnehmer des Seminars geben. Das bedeutet, dass jeder Teilnehmer nach der Abgabe der finalen Version seiner Ausarbeitung zwei Ausarbeitungen anderer Teilnehmer erhält, zu denen er ein kleines Gutachten (Review) schreiben muss. Dieses Review soll sowohl positive als auch negative Kritik enthalten und dazu beitragen, dass die Ausarbeitung weiter verbessert wird. Für die Erstellung der Reviews wird es eine entsprechende Vorlage geben, die ausgefüllt werden muss.

Hinweise

Die Ausarbeitungen sind jeweils als PDF-Datei abzuliefern. Der Umfang der Ausarbeitungen muss dabei 12 bis 15 Seiten umfassen, für den Vortrag selbst sind minimal 18, maximal 22 min. angesetzt. Jeder Teilnehmer des Seminars erhält Basisliteratur zu seinem jeweiligen Thema. Darüber hinaus sollte jeder Teilnehmer zusätzlich eine selbständig Recherche, z.B. im Internet durchführen. Der Betreuer steht hierbei jederzeit gerne hilfreich zur Seite.

Aufgrund entsprechender Erfahrungen soll auch noch auf die Selbstverständlichkeit hingewiesen werden, dass die Ausarbeitung in eigenen Worten erfolgen muss und das durch den elektronischen Bezug von Literatur verleitete Copy&Paste von Textpassagen ein Verstoß gegen die Prüfungsordnung darstellt.

Eine LaTeX-Vorlage für die Ausarbeitung ist hier zu finden, ebenso wie ein Beispiel einer Ausarbeitung im PDF-Format.

Weitere Hinweise für die Gestaltung der Ausarbeitung finden sich auf den Webseiten des IBR.

Als Präsentationsvorlage kann dieses PowerPoint-Template (PPT) bzw. PowerPoint-Template (PPTX)oder dieses OpenOffice-Template verwendet werden.

Selbstverständlich existiert auch eine Vorlage für Latex, basierend auf Beamer: Beamer Beispiel mit TU-Logo [PDF].

Jeder Seminarteilnehmer bekommt auf Wunsch einen Account für die Rechner des Instituts.

ACHTUNG: Die u.g. Zeit- und Raumangaben sind vorläufig! Diese können sich aufgrund von Schwierigkeiten bei der Studenplanung und/oder Raumreservierung noch ändern. Bitte prüfen Sie auf dieser Seite kurz vor Beginn der Vorlesungszeit noch einmal alle Angaben und berücksichtigen Sie etwaige Änderungen!

Schedule
[ Subscribe Calendar | Download Calendar ]
DateDescription
14.04.2015, 17:00 UhrOffizielle Themenvergabe (mit Unterschrift) (IZ Raum 105)
01.05.2015, 16:00 UhrAbgabe einer ersten Gliederung
15.05.2015, 16:00 UhrAbgabe der ersten vollständigen Ausarbeitung
22.05.2015, 12:00 UhrAbgabe der vollständigen Ausarbeitung
22.05.2015, 17:00 UhrAusgabe Ausarbeitung für die Reviews an die Teilnehmer
12.06.2015, 12:00 UhrAbgabe der Reviews durch die Teilnehmer
12.06.2015, 17:00 UhrAusgabe der Reviews an die Teilnehmer
03.07.2015, 16:00 UhrAbgabe der finalen Ausarbeitung
10.07.2015, 16:00 UhrAbgabe einer ersten Version der Folien
16.07.2015, 12:00 UhrAbgabe der finalen Folien
17.07.2015, 09:00 UhrBlockveranstaltung mit Vorträgen
References

Im World-Wide-Web gibt es verschiedene Hinweise zur Gestaltung von Seminarvorträgen. Als besonders beachtenswert gilt:

Für die Literaturrecherche könnten diese Links hilfreich sein:

Hier noch ein paar Tipps+Tricks zu (La)TeX

Die Folien der Themenvergabe sind hier als PDF-Dokument zu finden.


last changed 2015-04-16, 22:51 by PD Dr. Christian Werner
printemailtop