TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Mensch-Maschine Interaktion

Semester Sommersemester 2011 [ Andere Semester: Sommer 17 · Sommer 16 · Sommer 15 · Sommer 10 · Sommer 09 · Sommer 08 · Sommer 07 ]
Modulnr. INF-VS-07, INF-VS-30
Veranst.Nr. INF-VS-003, INF-VS-004
Studieng. Bachelor of Arts - Medienwissenschaften, Master Informations-Systemtechnik, Bachelor Informations-Systemtechnik, Master Informatik, Bachelor Informatik, Master Wirtschaftsinformatik
Art Vorlesung/Übung
Dozent Björn Stockleben
Assistent Dr. Christoph Wäller (Gastdozent)
LP 4
SWS 2+1
Ort & Zeit
Vorlesung / Übung
Samstag, 09.04.2011, 10:30-17:30
Freitag, 29.04.2011, 15:30-20:00
Samstag, 30.04.2011, 09:30-17:30
Freitag, 20.05.2011, 15:30-20:00
Samstag, 21.05.2011, 09:30-17:30
Freitag, 10.06.2011, 18:00-22:00
Klausur
noch nicht bekannt
Beginn 09.04.2011, 10:30
Hörerkreis Studenten der Informatik und Elektrotechnik, Wirtschaftsinformatik, Informations-Systemtechnik, Medienwissenschaften, Studenten mit Nebenfach Informatik
Voraussetzungen keine
Scheinerwerb

Erfolgreiche Teilnahme an Klausur bzw. mündlicher Prüfung.

Die Prüfung zu der Vorlesung Mensch-Maschine Interaktion ist anmeldepflichtig. Informationen zur Anmeldung werden noch bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung wird vorübergehend nur eingeschränkt angeboten. Prüfungen zu dieser Veranstaltung können ausschließlich im Sommersemester 2011 abgelegt werden.

Inhalt

Die Vorlesung führt in Grundlagen der Mensch-Maschine Kommunikation ein. Nach Abschluss des Moduls besitzen die Studierenden grundlegende Kenntnisse über das Gebiet Mensch-Maschine Interaktion. Sie beherrschen grundlegende Techniken zur Bewertung von Benutzerschnittstellen, kennen grundlegende Regeln und Techniken zur Gestaltung von Benutzerschnittstellen und besitzen Wissen über existierende Benutzerschnittstellen und deren Funktion.

Themenbereiche sind:

  1. Informationsverarbeitung des Menschen (Modelle, physiologische und psychologische Grundlagen, menschliche Sinne, Handlungsprozesse)
  2. Designgrundlagen und Designmethoden, Ein- und Ausgabeeinheiten für Computer, eingebettete Systeme und mobile Geräte
  3. Prinzipien, Richtlinien und Standards für den Entwurf von Benutzerschnittstellen
  4. Grundlagen und Beispiele für den Entwurf von Benutzungsschnittstellen (Textdialoge und Formulare, Menüsysteme, graphische Schnittstellen, Schnittstellen im WWW, Audio-Dialogsysteme, haptische Interaktion, Gesten)
  5. Methoden zur Modellierung von Benutzungsschnittstellen (abstrakte Beschreibung der Interaktion, Einbettung in die Anforderungsanalyse und den Softwareentwurfsprozess)
  6. Evaluierung von Systemen zur Mensch-Maschine-Interaktion (Werkzeuge, Bewertungsmethoden, Leistungsmessung, Checklisten)

Kursunterlagen werden noch bereit gestellt.

Literatur/Links
  • D. Benyon, P. Turner, S. Turner: Designing Interactive Systems

aktualisiert am 18.03.2011, 14:29 von Frank Steinberg
printemailtop