TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Teamprojekt: Dynamische Visualisierung von Messdaten in Google Earth

Modulnr.INF-STD-10
Veranst.Nr.INF-KM-021
Studieng.Bachelor Informatik, Bachelor Informations-Systemtechnik
IBR Gruppe(n)CM (Prof. Wolf)
ArtTeamprojekt
Dozent
PhotoProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Institutsleiter
wolf[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913288
Raum 138
AssistentenN.N.
PhotoDr. Michael Doering
Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter
mdoering[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
PhotoDr. Sven Lahde
Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter
lahde[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
LP6
SWS5
Ort & ZeitInformatikzentrum, Mühlenpfordtstr. 23, Raum 146
TBD
Beginn ab sofort (Organisatorisches wie Gruppeneinteilung, Terminabsprachen, Übersicht, etc.)
Voraussetzungen keine
Scheinerwerb Anwesenheit und erfolgreiche Teilnahme
Anmeldung noch 2 Plätze verfügbar
InhaltEntwurf und Implementierung eines Visualisierungstools für EMMA auf Basis von Google Earth
Literatur/Links

Für die Darstellung der Schadstoffbelastung in Braunschweig setzen wir im EMMA-Projekt zur Zeit GoogleMaps ein. GoogleEarth bietet visuell deutlich ansprechendere Möglichkeiten. Neben einer 3D-Ansicht lassen sich auch zeitliche Vorgänge dynamisch darstellen. Mit Hilfe der Keyhole Markup Language lassen sich auf XML-Basis nicht nur Wegpunkte darstellen sondern auch zusätzliche (Mess-)Daten integrieren. In diesem Teamprojekt soll eine Visualisierungsengine entworfen und implementiert werden, mit der sich nicht nur Umweltdaten sondern auch Kommunikationsvorgänge in Fahrzeugnetzen präsentieren lassen.

Als Input sollen Netzwerk- und GPS-Dumps dienen, die sowohl aus einer Simulation als auch von verschiedenen reellen Fahrzeugen stammen können. Aus diesen Daten soll die Visualisierungsengine ein Gesamtszenario erzeugen und eine KML-Darstellung ausgeben. Diese soll dann genutzt werden um die Abläufe in Google Earth darzustellen.

Bei Interesse meldet ihr euch bitte bei Sven Lahde oder Michael Doering.


aktualisiert am 21.10.2008, 14:09 (dynamischer Inhalt) von Dr. Michael Doering
printemailtop