TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Connected and Mobile Systems: Möglichkeiten zur Vertiefung bzw. als Wahlpflichtbereich

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die 'Connected and Mobile Systems' Lehrveranstaltungen als Vertiefung bzw. als Wahlpflichtbereich in den verschiedenen Studiengängen einzubringen. Hier werden daher nur Beispiele dargestellt.

Im Bachelor-Studiengang Informatik sind aufgrund der Prüfungsordnung aus 4 verschiedenen Prüfungsgebieten der Informatik 36 Leistungspunkte (LP) erbracht werden. Davon sind 12 LP aus einem einzigen Gebiet (A), jeweils 4 LP aus drei anderen jeweils verschiedenen Gebieten (B, C, D) und die restlichen 12 LP können beliebig verteilt werden (A, B, C, D, E, ...).
Die Idee dahinter ist, dass Sie sich in mindestens einem Gebiet vertiefen sollen (dafür das Gebiet A mit 12 LP), andererseits aber auch eine gewisse Breite in Ihrer Ausbildung erhalten sollen (B, C, D). Über die restlichen 12 LP können Sie je nach eigenem Interesse mehr Breite oder mehr Tiefe anstreben:

  • Wenn Sie eine breitere Ausbildung erreichen wollen, dann nehmen Sie noch zusätzliche Gebiete E, F, ... in Ihrem Studium auf.
  • Wenn Sie eine stärkere Vertiefung erreichen wollen, dann absolvieren Sie noch weitere Lehrveranstaltungen in einem der A, B, C, D. Sie können also Ihre eigentliche Vertiefung A noch weiter ausbauen (A+4, A+8, A+12, d.h., in A bis zu 24 LP wählen), alle drei 'Verbreiterungsgebiete' B, C, D etwas vertiefen (B+4, C+4, D+4) oder auch andere Kombinationen nehmen (bspw. ein Gebiet B in gleicher Tiefe wie das Vertiefungsfach studieren).
In anderen Studiengängen gibt es etwas andere, teils aber ähnliche Vorgaben.
Auf unser Gebiet 'Connected and Mobile Systems' bezogen bedeutet dies, dass Sie sich nun je nach Interesse in unterschiedlichem Maße vertiefen können:
  • gar nicht (0 LP): ausser der Pflichtveranstaltung Computernetze besuchen Sie keine weitere Lehrveranstaltung in diesem Gebiet
  • etwas (4 LP): Sie wählen eine weitere Lehrveranstaltung wie bspw. Computernetze II mit 4 LP
  • mittel (8 LP): Sie wählen zwei Lehrveranstaltungen mit je 4 LP wie bspw. Computernetze II und ein Praktikum
  • vertieft (12 LP): Sie wählen drei Lehrveranstaltungen mit je 4 LP wie bspw. Computernetze II, Mobilkommunikation und ein Praktikum
Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit bei uns an einem Seminar teilzunehmen, das Software-Entwicklungspraktikum und das Team-Projekt bei uns zu bearbeiten sowie die Bachelor-Arbeit bei uns zu erstellen.
Wer nach dem Bachelor-Studium ein Master-Studium anschliessen möchte, sollte sich gleich überlegen, welche Gebiete dann vertieft werden sollen, d.h. auch, welche Aufteilung zwischen Bachelor- und Master-Studium angedacht ist. Im Master-Studiengang bieten wir weiter vertiefende Lehrveranstaltungen an, teilweise können diese auch bereits im Bachelor-Studiengang belegt werden.

Die konkrete Studienplanung kann bei Bedarf in der Sprechstunde oder auch per Email diskutiert werden (siehe Prof. Dr.-Ing. Lars Wolf für entsprechende Angaben).

Gliederungsbeispiel für durchgängiges Bachelor + Master-Studium

Beispiel-Lehrangebot


aktualisiert am 18.02.2016, 14:20 von Frank Steinberg
printemailtop